Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Arbeitsgericht Suhl

Arbeitsgericht Suhl

Marktplatz 2
98527 Suhl

Telefon: 03681 375-0
Telefax: 03681 375-328
E-Mail: Poststelle.Suhl@argshl.thueringen.de

[Bild] Gebäudeansicht Arbeisgericht Suhl

Gerichtstag Eisenach

Amtsgericht Eisenach
Theaterplatz 5
99817 Eisenach

Telefon: 03691 247-0
Telefax: 03691 247-200

[Bild] Gebäudeansicht Amtsgericht Eisenach

Gerichtstag Sonneberg

Amtsgericht Sonneberg
Untere Marktstraße 2
96515 Sonneberg

Telefon: 03675 822-0
Telefax: 03675 822-222

[Bild] Gebäudeansicht Amtsgericht Sonneberg
  • Besucher*innenhinweis - Einlasskontrolle

    Im Eingangsbereich der Justizgebäude in Thüringen finden - auch zu Ihrer Sicherheit - Personen- und Gepäckkontrollen statt. Dadurch kann es zu Wartezeiten kommen. ... mehr

Örtliche Zuständigkeit

Das Arbeitsgericht Suhl ist zuständig für die kreisfreien Städte Suhl und Eisenach, die Landkreise Hildburghausen, Schmalkalden-Meiningen und Sonneberg, sowie den Wartburgkreis. (GVBl 2011 S. 533)

Öffentlichkeit

Die mündlichen Verhandlungen vor dem Arbeitsgericht sind öffentlich.
Besucher*innengruppen melden sich bitte vorab telefonisch in der Geschäftsstelle des Arbeitsgerichts an.

Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Öffentlichkeit eingeschränkt.
Bitte informieren Sie sich telefonisch bei der Geschäftsstelle.

elektronischer Übermittlungsweg

Über E-Mail - auch wenn diese verschlüsselt ist - können keine wirksamen Verfahrensanträge gestellt werden.

Der elektronische Übermittlungsweg per E-Mail dient ausschließlich dazu, nicht formbedürftige Mitteilungen - die keinerlei Rechtswirkung entfalten - zu übersenden. In Rechtssachen können daher auf diesem Wege insbesondere keine Schriftsätze, Mitteilungen oder sonstige Einsendungen zu Verfahren übersandt werden, die anhängig sind oder anhängig gemacht werden sollen, da die Identität des*der Absenders*in nicht mit Sicherheit feststeht.

Über den elektronischen Rechtsvekehr können wirksame Verfahrensanträge gestellt werden. 

Einzelheiten dazu veröffentlicht das Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz auf seiner Internetseite
https://justiz.thueringen.de/themen/elektronischerrechtsverkehr/

[Bild] Zwei Hände auf einer Tastatur

Informationen zur Behörde

 

Behördenleiter
Direktor des Arbeitsgerichts Dr. Maximilian Steckermeier

Stellvertreter
Richter am Arbeitsgericht Dr. Hans-Jürgen Rauschenberg

Referent für Öffentlichkeits- und Pressearbeit
Direktor des Arbeitsgerichts Dr. Maximilian Steckermeier

Geschäftsleiterin
Stephanie Messing

Rechtsantragsstelle
Stephanie Messing / Julia Braun

Übersendung von Entscheidungen
Telefon: 03681 375-315

Öffnungszeiten - Aktueller Hinweis

Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Rechtsantragsstelle gegenwärtig nur nach telefonischer Voranmeldung erreichbar.  

 

Arbeitsgericht Suhl
Telefon: 03681/375-320 (oder Zentrale 0381/375-0)

Gerichtstag Eisenach
Telefon: 03691/247-310 (oder Zentrale 03691/247-0)

Gerichtstag Sonneberg
Telefon: 03675/822-199 (oder Zentrale 03675/822-0)

 

Klageformulare und weitere Informationen können Sie unter folgendem Link abrufen: https://arbeitsgerichte.thueringen.de/verfahren/

 

Öffnungszeiten Arbeitsgericht Suhl:

Montag bis Donnerstag:  08:30 -15:30 Uhr
Freitag:  08:30 - 12:00 Uhr

Rechtsantragsstelle:

Dienstag und Donnerstag:  09:00 - 12:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung
Bilbiothek: nach Voranmeldung
Telefon: 03681 375-318
(24.12. und 31.12. geschlossen)

Öffnungszeiten Gerichtstag Eisenach:

Montag bis Freitag:  09:00 - 12:00 Uhr
zusätzich Dienstag:  13:00 - 15:00 Uhr
(24.12. und 31.12. geschlossen)

Öffnungszeiten Gerichtstag Sonneberg:

Montag bis Freitag:  08:30 - 12:00 Uhr
zusätzlich Donnerstag:  13:30 - 15:00 Uhr
(24.12. und 31.12. geschlossen)

Nachtbriefkasten

Arbeitsgericht Suhl

Der Nachtbriefkasten befindet sich rechts neben dem Haupteingang.

Gerichtstag Eisenach im Amtsgericht Eisenach

Der gemeinsam mit dem Amtsgericht genutzte Nachtbriefkasten befindet sich links in der Haupteingangstür.

Gerichtstag Sonneberg im Amtsgericht Sonneberg

Der gemeinsam mit dem Amtsgericht genutzte Nachtbriefkasten befindet sich rechts neben dem Haupteingang.

Hinweise


Durch den Einwurf in den Nachtbriefkasten kann außerhalb der Dienstzeit der fristgerechte Zugang von Schriftstücken sichergestellt werden. Fristsachen können am Tag des Fristablaufs bis 24:00 Uhr fristwahrend eingeworfen werden. 
Endet die Frist an einem Sonnabend, Sonntag oder einem am Erklärungs- oder Leistungsort staatlich anerkannten Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag (§ 193 BGB).

Wertsachen zur Vermeidung von Nachteilen nicht einwerfen, sondern in der Geschäftsstelle abgeben.

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: